Betriebliche Mitbestimmung

Obwohl Wincor Nixdorf ein internationaler Konzern ist, versteht sich das Unternehmen unverändert als mittelständisch geprägt. Dies bringt auch einen grundsätzlich direkten und dialog-geprägten Umgang zwischen Unternehmen und Arbeitnehmern mit sich. Darüber hinaus pflegt die Unternehmensleitung eine vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den Arbeitnehmervertretern in Betriebsräten und Gewerkschaften. Auf Unternehmensebene werden die Interessen der Arbeitnehmer im Aufsichtsrat entsprechend der gesetzlichen Regelung durch sechs Aufsichtsräte vertreten.

Wincor Nixdorf erkennt das Recht, sich gewerkschaftlich zu organisieren, unter Berücksichtigung der nationalen gesetzlichen Regelungen selbstverständlich an.

Der Betriebsrat wird vom Unternehmen über alle wesentlichen Betriebsänderungen informiert und bringt eigene Vorstellungen in die Beratungen mit der Unternehmensleitung ein. Des Weiteren informiert das Unternehmen die verschiedenen Gremien der Arbeitnehmervertretung auf Konzern- und Unternehmensebene über die wirtschaftliche Lage und wesentliche Veränderungen im Konzern und den Konzernunternehmen.

Die Mitarbeiter von Wincor Nixdorf werden rechtzeitig mittels interner Kommunikationsmedien und zeitnah über wesentliche betriebliche Veränderungen informiert. Das geschieht in der Regel durch die jeweilige Führungskraft. Unterstützend finden regelmäßig Meetings des weltweiten Topmanagements statt. Die Teilnehmer tragen dafür Sorge, ihr erworbenes Wissen lokal weiterzugeben und ihre jeweiligen Mitarbeiter zu informieren.