Vermeidung von Unfällen

Arbeits- und Dienstwegeunfälle

  • LTIFR: 5,46
  • Betrachtet wurden alle Arbeits- und Dienstwegeunfälle mit mindestens 1 Ausfalltag bezogen auf 1.000.000 geleistete Arbeitsstunden bei Wincor Nixdorf weltweit (betrachtet wurden 95 % aller Mitarbeiter).

  • Anzahl Unfälle mit mindestens 1 Ausfalltag: 82
  • Tödliche Unfälle: 0

Die Geschäftstätigkeiten von Wincor Nixdorf sind mit verschiedenen Gefährdungsrisiken für unsere Mitarbeiter verbunden. Diese versuchen wir, wo immer möglich, zu vermeiden oder auf ein Minimum zu reduzieren. Wenn Unfälle vorkommen, ermitteln wir nicht nur die Ursachen, sondern nehmen jeden Vorfall zum Anlass, unsere Maßnahmen zu verstärken, um eine Wiederholung möglichst ausschließen zu können. Hierbei unterstützt das Competence Center Safety die lokalen Safety Officer.

Um den Prozess der Unfallermittlung und -bewertung einheitlich zu gestalten, haben wir in den vergangenen zwei Jahren ein konzernweites Melde- und Bewertungssystem für Arbeitsunfälle implementiert. Ziel ist es, im gesamten Unternehmen einheitlich und koordiniert Maßnahmen zur Vermeidung von Arbeitsunfällen abzuleiten und umzusetzen. Darüber hinaus soll die Kommunikation aller Beteiligten gestärkt werden, um den Austausch von praxiserprobten Präventionsmaßnahmen zu intensivieren. Lokal sind hierbei die jeweiligen Safety Officer für die Dokumentation und Bewertung von Unfällen verantwortlich sowie für die Erarbeitung und Umsetzung von angemessenen lokalen Präventionsmaßnahmen. Das Competence Center Safety ermittelt die lokal erfassten Unfalldaten und erstellt jährlich eine Unfallbetrachtung für Wincor Nixdorf. Darüber hinaus leitet es konzernweit Maßnahmen und Programme zur Unfallvermeidung ab. Im zurückliegenden Geschäftsjahr haben wir erstmalig ganzheitlich Unfalldaten ermittelt und bewertet.

Diese Unfallzahlen werden kontinuierlich jährlich fortgeschrieben. Unser Ziel ist es, die Unfallhäufigkeit dauerhaft zu senken. Jeder Arbeitsunfall ist einer zu viel.