Arbeitsschutzorganisation

Unser konzernweiter Arbeitsschutz basiert auf einer Arbeitsschutzorganisation, die einem 5-stufigen Organisations- und Verantwortungsmodell entspricht. Darin sind die Verantwortlichkeiten eines jeden Mitarbeiters sowie spezielle Funktionen, wie die des Safety Officers oder des Safety Comissioners vorgegeben. Diese Arbeitsschutzorganisation ist Teil unseres konzernweiten Nachhaltigkeitssystems.

5-stufiges Organisations- und Verantwortungsmodell

Arbeitsschutzorganisation (Grafik)Arbeitsschutzorganisation (Grafik)

Für die weltweite Koordination eines wirksamen Arbeitsschutzes bei Wincor Nixdorf ist das zentrale „Competence Center Safety“ zuständig. Es erarbeitet Leitsätze und Regeln zum Arbeitsschutz und unterstützt das lokale Management. Hierbei orientiert sich das Competence Center wesentlich an der OHSAS 18001 – einem internationalen Standard für Arbeitsschutzmanagementsysteme. Diese grundlegenden Anforderungen werden durch das lokale Management (Safety Officer) nach den jeweiligen lokalen Erfordernissen ergänzt und umgesetzt. Der Safety Officer ist darüber hinaus die lokale Ansprechperson des Competence Centers Safety. Hierdurch wird weltweit die Einhaltung eines hohen Standards im Arbeitsschutz sichergestellt und zudem flexibel und schnell auf lokale rechtliche Regelungen sowie auf spezifische Kundenanforderungen reagiert.

Neben der Verantwortung des Safety Officers ist Arbeitsschutz bei Wincor Nixdorf eine wesentliche Führungsaufgabe. Die Führungskräfte sind für ihre Mitarbeiter verantwortlich und sollen als Multiplikatoren und Vorbilder fungieren. Um sie hierbei zu unterstützen, stehen ihnen Schulungsangebote zum Arbeitsschutz zur Verfügung. So wurden z.B. in Deutschland rund 140 Führungskräfte zum Thema „Verantwortung im Arbeitsschutz“ geschult.

Um die Führungskräfte zu unterstützen, werden an jedem Standort von Wincor Nixdorf geeignete Mitarbeiter als Spezialisten für den Arbeitsschutz benannt. Die jeweilige Anzahl der Spezialisten richtet sich nach der Größe des jeweiligen Standortes. Die entsprechenden internen Vorgaben hierzu finden Sie im Downloadbereich in der Tabelle "Anzahl der Spezialisten".

Diese Spezialisten sind ein unverzichtbarer Teil unserer Arbeitsschutz- und Notfallorganisation und werden daher intensiv geschult.

Arbeitsschutz bei Wincor Nixdorf bedeutet auch, dass jeder Beschäftigte selbst Verantwortung übernimmt. Um diese zu fördern, existiert eine Vielzahl von regelmäßigen Arbeitskreisen und Projektgruppen zur Umsetzung und Weiterentwicklung des Arbeitsschutzes. So gibt es Projektgruppen, in denen Mitarbeiter, Vorgesetzte, Betriebsräte, Betriebsärzte und Sicherheitsingenieure neue Produktionsprozesse planen und unter Aspekten der Arbeitssicherheit optimieren. Regelmäßig tagende Arbeitskreise bestehend aus Mitarbeitervertretern, Firmenleitung und Fachleuten erarbeiten zudem Strategien für ein sicheres und gesundes Arbeitsumfeld.

Auch in der Zusammenarbeit mit unseren Kunden und Dienstleistern nehmen Arbeitsschutzbelange einen hohen Stellenwert ein. Mögliche Gefährdungen werden zusammen ermittelt und Maßnahmen zur Risikominderung abgestimmt und umgesetzt. Den Kontakt zu Kunden und Dienstleistern halten auf der Seite von Wincor Nixdorf für diese Aufgaben geschulte Koordinatoren.