GRI Index

Unser Nachhaltigkeitsbericht stellt unsere wesentlichen Themenfelder umfassend dar. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf der Beschreibung des jeweiligen Managementansatzes und Entwicklungen im Berichtsjahr 2014/2015.

Ausführliche Informationen zu Finanzkennzahlen enthält unser Geschäftsbericht. Verweise im GRI Index auf den Geschäftsbericht sind mit dem Kürzel GB gekennzeichnet.

Der Bericht wurde in Übereinstimmung mit den G4-Leitlinien der Global Reporting Initiative erstellt und erfüllt die Anwendungsebene „Core“. Der GRI-Index bietet einen Überblick über die allgemeinen Standardangaben, die als wesentlich ermittelten GRI-Indikatoren und über die Stellen, an denen entsprechende Inhalte im Bericht beschrieben werden.

Allgemeine Standards

Strategie und Analyse

GRI Nr.

Beschreibung

Verweis/Kommentar

1

Erklärung der Geschäftsleitung

Geleitwort

2

Auswirkungen der Geschäftstätigkeit sowie Risiken und Chancen

Geleitwort
GB: Struktur und Geschäftstätigkeit
GB: Ziele und Strategie
GB: Chancen- und Risikobericht

Organisationsprofil

GRI Nr.

Beschreibung

Verweis/Kommentar

3

Name der Organisation

Über Wincor Nixdorf
GB: Struktur und Geschäftstätigkeit

4

Wichtigste Marken, Produkte und Dienstleistungen

Über Wincor Nixdorf
GB: Struktur und Geschäftstätigkeit

5

Hauptsitz der Organisation

Über Wincor Nixdorf
GB: Struktur und Geschäftstätigkeit

6

Länder der Geschäftstätigkeit

Über Wincor Nixdorf
GB: Struktur und Geschäftstätigkeit

7

Eigentümerstruktur und Rechtsform

Über Wincor Nixdorf
GB: Struktur und Geschäftstätigkeit

8

Bediente Märkte

Über Wincor Nixdorf
GB: Struktur und Geschäftstätigkeit

9

Größe der Organisation

Über Wincor Nixdorf
GB: Struktur und Geschäftstätigkeit

10

Beschäftigungskennzahlen

Über Wincor Nixdorf
Mitarbeiterstruktur
GB: Struktur und Geschäftstätigkeit
GB: Mitarbeiter

11

Prozentsatz aller Arbeitnehmer, die von Kollektivvereinbarungen erfasst sind

Exceltabelle unter Downloads

12

Lieferkette der Organisation

Verantwortung in der Lieferkette

13

Wesentliche Veränderungen der Größe, Struktur oder Eigentumsverhältnisse

GB: Struktur und Geschäftstätigkeit

14

Vorsorgeansatz/ Vorsorgeprinzip

Umweltmanagement an den Standorten
GB: Struktur und Geschäftstätigkeit
GB: Prognosebericht
GB: Chancen- und Risikobericht

15

Extern entwickelte Chartas, Prinzipien oder Initiativen

Verhaltenskodex
Unser Verhaltenskodex für Mitarbeiter berücksichtigt unter anderem die folgenden internationalen Standards
SA8000
UN Global Compact
OECD Empfehlungen

16

Mitgliedschaften in Verbänden

Wincor Nixdorf ist in einer Vielzahl von nationalen und internationalen Verbänden tätig. Eine umfassende Auflistung dieser Tätigkeiten ist nicht verfügbar, da diese Aktivitäten häufig lokal gesteuert werden. Eine entsprechende Auflistung soll im Berichtsjahr 2015/2016 erfolgen.

Ermittelte wesentliche Aspekte und Grenzen

GRI Nr.

Beschreibung

Verweis/Kommentar

17

Unternehmen im konsolidierten Jahresabschluss

GB: Konsolidierungskreis

18

Festlegung der Berichtsinhalte und Abgrenzung von Aspekten

Nachhaltigkeitsmanagement
Stakeholderdialog

19

Liste der wesentlichen Aspekte

Wesentlichkeitsanalyse

20

Abgrenzung der wesentlichen Aspekte innerhalb der Organisation

Wesentlichkeitsanalyse

21

Abgrenzung der wesentlichen Aspekte außerhalb der Organisation

Wesentlichkeitsanalyse

22

Neue Darstellung von Informationen

Nachhaltigkeitsmanagement

23

Änderungen im Vergleich zu früheren Berichtszeiträumen

Nachhaltigkeitsmanagement

Einbindung von Stakeholdern

GRI Nr.

Beschreibung

Verweis/Kommentar

24

Liste der einbezogenen Stakeholdergruppen

Nachhaltigkeitsmanagement

25

Ermittlung und Auswahl der Stakeholder

Nachhaltigkeitsmanagement

26

Ansatz, Art und Häufigkeit der Einbindung von Stakeholdern

Nachhaltigkeitsmanagement
Stakeholderdialog

27

Wichtige Themen und Anliegen für Stakeholder

Nachhaltigkeitsmanagement
Stakeholderdialog

Berichtsprofil

GRI Nr.

Beschreibung

Verweis/Kommentar

28

Berichtszeitraum

Nachhaltigkeitsmanagement

29

Veröffentlichung des letzten Berichts

Nachhaltigkeitsmanagement

30

Berichtszyklus

Nachhaltigkeitsmanagement

31

Ansprechpartner für Fragen zum Bericht

Kontakt

32

Index für "In Übereinstimmung mit Core-Version"

GRI Index

33

Externe Verifizierung des Berichts

Berichtsprüfung

Unternehmensführung

GRI Nr.

Beschreibung

Verweis/Kommentar

34

Führungsstruktur

Grundsätze der Unternehmensführung
GB: Unternehmenssteuerung und Leistungsindikatoren

35

Vollmacht

nicht berichtet

36

Zuständigkeit

nicht berichtet

37

Konsultationsverfahren

nicht berichtet

38

Zusammensetzung

nicht berichtet

39

Vorsitz des Kontrollorgans

nicht berichtet

40

Nomierungs- und Auswahlverfahren

nicht berichtet

41

Interessenskonflikte

nicht berichtet

42

Rolle des höchsten Kontrollorgans bei der Festlegung der Ziele, der Werte und Strategie

nicht berichtet

43

Kollektive Kenntnisse

nicht berichtet

44

Leistungsbeurteilung

nicht berichtet

45

Rolle des höchsten Kontrollorgans beim Risikomangement

nicht berichtet

46

Überprüfung der Wirksamkeit

nicht berichtet

47

Häufigkeit der Überprüfung

nicht berichtet

48

Das höchste Kontrollorgan bei der Nachhaltigkeitsberichtserstattung

nicht berichtet

49

Prozess, durch den dem höchsten Kontrollorgan kritische Anliegen mitgeteilt werden

nicht berichtet

50

Art und Gesamtzahl kritischer Anliegen

nicht berichtet

51

Vergütungspolitik

nicht berichtet

52

Festlegung der Vergütung

nicht berichtet

53

Meinungsäußerung

nicht berichtet

54

Verhältnis der Jahresgesamtvergütung

nicht berichtet

55

Jahresgesamtvergütung

nicht berichtet

Ethik und Integrität

GRI Nr.

Beschreibung

Verweis/Kommentar

56

Verhaltens- und Ethikkodizes

Compliance und Verhaltenskodex

57

Krisen- oder Beratungsdienste

nicht berichtet

58

Verfahren für die Meldung

nicht berichtet

Spezifische Standards

Wirtschaftlich

GRI Nr.

Beschreibung

Verweis/Kommentar

EC 1 - EC 4 Wirtschaftliche Leistung

EC 1

Direkt erwirtschafteter und verteilter wirtschaftlicher Wert

Wirtschaftliche Leistung

EC 2

Durch den Klimawandel bedingte finanzielle Folgen und andere Risiken und Chancen für die Aktivitäten der Organisation

Auswirkungen des Klimawandels

EC 3

Deckung der Verpflichung der Organisation aus dem leistungsorientierten Pensionsplan

GB: Rückstellungen für Pensionen und ähnliche Verpflichtungen

EC 4

Finanzielle Unterstützung seitens der Regierung

GB: Allgemeine Bilanzierungs- und Bewertungsgrundsätze

EC 5 - EC 6 Marktpräsenz

EC 5

Spanne des Verhältnisses der Standardeintrittsgehälter nach Geschlecht zum lokalen Mindestlohn an Hauptgeschäftsstandorten

nicht berichtet

EC 6

Anteil der lokal angeworbenen Führungskräfte an Hauptgeschäftsstandorten

Innovation durch Vielfalt

EC 7 - EC 8 Indirekte wirtschaftliche Auswirkungen

EC 7

Entwicklung und Auswirkung von Infrastrukturinvestitionen und unterstützten Dienstleistungen

nicht berichtet

EC 8

Art und Umfang erheblicher indirekter wirtschaftlicher Auswirkungen

Gesellschaftliche Verantwortung

EC 9

Beschaffung

 

EC 9

Anteil an Ausgaben für lokale Lieferanten an Hauptgeschäftsstandorten

Verantwortung in der Lieferkette

Ökologisch

GRI Nr.

Beschreibung

Verweis/Kommentar

EN 1 - EN 2 Materialien

EN 1

Eingesetzte Materialien nach Gewicht oder Volumen

nicht berichtet

EN 2

Anteil der Sekundärrohstoffe am Gesamtmaterialeinsatz

Nachhaltigkeitsziele
Nachhaltige Produkte
Im Geschäftsjahr 2014/2015 hat Wincor Nixdorf, außer den in handelsüblichen Materialien enthaltenen Sekundärrohstoffen, wie z.B. Schrott (20-30 %) in Blechen, keine Sekundärrohstoffe in seinen Produkten eingesetzt.

EN 3 - EN 7 Energieverbrauch

EN 3

Energieverbrauch innerhalb der Organisation

Umweltmanagement an den Standorten

EN 4

Energieverbrauch außerhalb der Organisation

Umweltmanagement an den Standorten
Geschäftsreisen und Dienstfahrten

EN 5

Energieintensität

nicht berichtet

EN 6

Verringerung des Energieverbrauchs

Umweltmanagement an den Standorten

EN 7

Senkung des Energiebedarfs für Produkte und Dienstleistungen

Nachhaltige Produkte

EN 8 - EN 10 Wasserentnahme

EN 8

Gesamtwasserentnahme nach Quelle

Schonender Umgang mit Wasser

EN 9

Durch die Wasserentnahme wesentlich beeinträchtigte Wasserquellen

nicht berichtet

EN 10

Prozentsatz und Gesamtvolumen des aufbereiteten und wiederverwendeten Wassers

nicht berichtet

EN 11 - EN 14 Biodiversität

EN 11

Eigene oder gemietete Standorte, Betriebe in oder angrenzend an Schutzgebiete(n) und Gebiete(n) mit hohem Biodiversitätswert ausserhalb von Schutzgebieten

nicht berichtet

EN 12

Beschreibung erheblicher Auswirkungen von Geschäftstätigkeiten, Produkten und Dienstleistungen auf die Biodiversität in Schutzgebieten und Gebieten mit hohem Biodiversitätswert außerhalb von Schutzgebieten

nicht berichtet

EN 13

Geschützte oder renaturierte Lebensräume

nicht berichtet

EN 14

Gesamtzahl der gefährdeten Arten auf der roten Liste der Weltnaturschutzunion (IUCN) und auf nationalen Listen geschützter Arten, die ihren Lebensraum in Gebieten haben, die von der Geschäftstätigkeit der Organisation betroffen sind, nach Gefährdungskategorie

nicht berichtet

EN 15 - EN 21 Emissionen

EN 15

Direkte THG-Emissionen (Scope 1)

Umweltmanagement an den Standorten

EN 16

Indirekte energiebezogene THG-Emissionen (Scope 2)

Umweltmanagement an den Standorten

EN 17

Weitere indirekte THG-Emissionen (Scope 3)

Umweltmanagement an den Standorten

EN 18

Intensität der THG-Emissionen

nicht berichtet

EN 19

Reduzierung der THG-Emissionen

Umweltmanagement an den Standorten
Nachhaltige Produkte

EN 20

Emissionen Ozon abbauender Stoffe

nicht berichtet

EN 21

NOX, SOX und andere signifikante Luftemissionen

Umweltmanagement an den Standorten

EN 22 - EN 26 Abwasser und Abfall

EN 22

Gesamtvolumen der Abwassereinleitung nach Qualität und Einleitungsort

Schonender Umgang mit Wasser

EN 23

Gesamtgewicht des Abfalls nach Art und Entsorgungsmethode

Verantwortungsvoller Umgang mit Abfall
Remarketing-Konzept

EN 24

Gesamtzahl und -volumen signifikanter Verschmutzungen

Es finden keine relevanten ungeplanten Freisetzungen von Schadstoffen in die Umwelt statt (Boden,Wasser, Luft).

EN 25

Gewicht des transportierten, importierten, exportierten oder behandelten Abfalls, der gemäß den Bestimmungen des Basler Übereinkommens, Anlage I, II, III und VIII, als gefährich eingestuft wird, sowie Prozentsatz des international transportierten Abfalls

Verantwortungsvoller Umgang mit Abfall

EN 26

Bezeichnung, Größe, Schutzstatus und Biodiversität von Gewässern und damit verbundenen Lebensräumen, die von den Abwassereinleitungen und dem Oberflächenabfluss der Organisation signifikant betroffen sind

nicht berichtet

EN 27 - EN 28 Produkte und Dienstleistungen

EN 27

Umfang der Maßnahmen zur Verringerung der ökologischen Auswirkungen von Produkten und Dienstleistungen

Nachhaltige Produkte

EN 28

Prozentsatz der zurückgenommenen verkauften Produkte und deren Verpackungsmaterialien nach Kategorie

Rücknahmequote Deutschland:
2011: 55 %
2012: 63 %
2013: 66 %
2014: 67 %
Rücknahmequote = im Berichtszeitraum in Deutschand zurückgenommene Produkte im Verhältnis zu im Berichtszeitraum in Deutschand verkaufte Produkte. Die variierenden Beträge resultieren aus unterschiedlichen Verkaufs- und Rücknahmemengen. Letztere sind nicht planbar, zumal der Einsatz der Wincor Nixdorf-Produkte im Markt von bis zu zehn Jahren nicht unüblich ist. Für Länder außerhalb von Deutschland liegen hierzu keine Daten vor.

EN29

Compliance

 

EN 29

Monetärer Wert signifikanter Bußgelder und Gesamtzahl nicht monetärer Strafen wegen Nichteinhaltung von Umweltgesetzen und -vorschriften

Umweltmanagement an den Standorten
Im Geschäftsjahr 2014/2015 sind keine relevanten Geldbußen oder nicht-monetäre Strafen aufgrund des Verstoßes gegen Rechtsvorschriften im Umweltbereich bei Wincor Nixdorf angefallen.

EN30

Transport

 

EN 30

Erhebliche ökologische Auswirkungen durch den Transport von Produkten und anderen Güter und Materialien, die für die Geschäftstätigkeiten der Organisation verwendet werden, sowie durch den Transport von Mitgliedern der Belegschaft

Umweltgerechte Logistik

EN31

Insgesamt

 

EN 31

Die gesamten Aufwendungen und Investitionen für Umweltschutz nach Art

nicht berichtet

EN 32 - EN 33 Bewertung der Lieferanten hinsichtlich ökologischer Aspekte

EN 32

Pozentsatz neuer Lieferanten, die anhand von ökologischen Kriterien überprüft wurden

Verantwortung in der Lieferkette

EN 33

Erhebliche tatsächliche und potenzielle negative ökologische Auswirkungen in der Lieferkette und ergriffene Maßnahmen

Verantwortung in der Lieferkette

EN34

Beschwerdemechanismus hinsichtlich ökologischer Aspekte

EN 34

Anzahl der Beschwerden in Bezug auf ökologische Auswirkungen, die über formelle Beschwerdeverfahren eingereicht, bearbeitet und gelöst wurde

Umweltmanagement an den Standorten
Es sind uns keine umweltrelevanten Beschwerden bekannt.

Gesellschaftlich – Arbeitspraktiken und menschenwürdige Beschäftigung

GRI Nr.

Beschreibung

Verweis/Kommentar

LA 1 - LA 3 Beschäftigung

LA 1

Gesamtzahl und Rate neu eingestellter Mitarbeiter sowie Personalfluktuation nach Altersgruppe, Geschlecht und Region

Exceltabelle Mitarbeiterfluktuation unter Downloads
Weitere Daten zu Mitarbeiterzahlen GB: Mitarbeiter

LA 2

Betriebliche Leistung, die nur Vollzeitbeschäftigten, nicht aber Mitarbeitern mit befristeten Arbeitsverträgen oder Teilzeitbeschäftigten gewährt werden, nach Hauptgeschäftsstandorten

nicht berichtet

LA 3

Rückkehrrate an den Arbeitsplatz und Verbleibsrate nach der Elternzeit nach Geschlecht

Daten zu Elternzeit in Deutschland: Beruf und Privatleben

LA 4

Arbeitnehmer-Arbeitgeber-Verhältnis

 

LA4

Mindestmitteilungsfristen von Betrieblichen Veränderungen, einschließlich der Angabe, ob diese in Kollektivverträgen dargelegt sind

Betriebliche Mitbestimmung

LA 5 - LA 8 Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz

LA 5

Prozentsatz der Gesamtbelegschaft, die in formellen Arbeitgeber- Arbeitnehmerausschüssen vertreten ist, die die Überwachung von Programmen zu Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz unterstützen und entsprechende Beratung anbieten

Arbeits- und Gesundheitsschutz

LA 6

Art der Verletzung und Rate der Verletzung, Berufskrankheiten, Ausfalltage und Abwesenheit sowie die Gesamtzahl der Arbeitsbedingten Todesfälle nach Region und Geschlecht

Arbeits- und Gesundheitsschutz

LA 7

Arbeiter mit hoher Erkrankungsrate oder -gefährdung im Zusammenhang mit ihrer Beschäftigung

Arbeits- und Gesundheitsschutz

LA 8

Gesundheits- und Sicherheitsthemen, die in förmlichen Vereinbarungen mit Gewerkschaften behandelt werden

Arbeits- und Gesundheitsschutz

LA 9 - LA 11 Aus- und Weiterbildung

LA 9

Durchschnittliche jährliche Stundenzahl für Aus- und Weiterbildung pro Mitarbeiter nach Geschlecht und Mitarbeiterkategorie

Weiterbildung: Schulungstage im Berichtsjahr
Auswertung nach Geschlecht und Mitarbeiterkategorie liegt nicht vor.

LA 10

Programme für Kompetenzmanagement und lebenslanges Lernen, die zur fortdauernden Beschäftigungsfähigkeit der Mitarbeiter beitragen und diese im Umgang mit dem Ausstieg aus dem Berufsleben unterstützen

Weiterbildung

LA 11

Prozentsatz der Mitarbeiter, die eine regelmäßige Beurteilung ihrer Leistung und ihrer Karriereentwicklung erhalten, nach Geschlecht und Mitarbeiterkategorie

Weiterbildung

LA 12

Vielfalt und Chancengleichheit

 

LA 12

Zusammensetzung der Kontrollorgane und Aufteilung der Mitarbeiter nach Mitarbeiterkategorie in Bezug auf Geschlecht, Altersgruppe, Zugehörigkeit zu einer Minderheit und andere Diversitätsindikatoren

Innovation durch Vielfalt
In Bezug auf die Zusammensetzung des Aufsichtsrats: Corporate Governance Bericht auf der Wincor Nixdorf Homepage

LA 13

Gleicher Lohn für Frauen und Männer

 

LA 13

Verhältnis des Grundgehalts und der Vergütung von Frauen zum Grundgehalt und zur Vergütung von Männern nach Mitarbeiterkategorie und Hauptgeschäftsstandorten

Innovation durch Vielfalt
In dieser Form nicht berichtet, da es bei der funktionsorientierten Vergütung keine Differenzierung nach Geschlecht gibt.

LA 14 - LA 15 Bewertung der Lieferanten hinsichtlich Arbeitspraktiken

LA 14

Prozentsatz neuer Lieferanten, die anhand von Kriterien im Hinblick auf Arbeitspraktiken überprüft werden

Verantwortung in der Lieferkette

LA 15

Erhebliche tatsächliche und potenzielle negative Auswirkungen auf Arbeitspraktiken in der Lieferkette und ergriffene Maßnahmen

Verantwortung in der Lieferkette

LA 16

Beschwerdemechanismen hinsichtlich Arbeitspraktiken

 

LA 16

Anzahl der Beschwerden in Bezug auf Arbeitspraktiken, die über formelle Beschwerdeverfahren eingereicht, bearbeitet und gelöst wurden

Verantwortung in der Lieferkette

Gesellschaftlich – Menschenrechte

GRI Nr.

Beschreibung

Verweis/Kommentar

HR 1 - HR 2 Investitionen

HR 1

Gesamtzahl und Prozentsatz der signifikanten Investionsvereinbarungen und -verträge, die Menschenrechtsklauseln enthalten oder unter Menschrechtsaspekten geprüft wurden

nicht berichtet

HR 2

Gesamtzahl der Schulungsstunden von Mitarbeitern zu Menschenrechtspolitik und -verfahren der Organisation im Zusammenhang mit Menschenrechtsaspekten, die für die Geschäftstätigkeit maßgeblich sind, sowie Prozentsatz der geschulten Mitarbeiter

nicht berichtet

HR 3

Gleichbehandlung

 

HR 3

Gesamtzahl der Diskriminierungsvorfälle und ergriffene Abhilfemaßnahmen

Diskriminierung verhindern
Im Berichtszeitraum sind keine entsprechenden Fälle bekannt geworden

HR 4

Vereinigungsfreiheit und Recht auf Kollektivverhandlungen

HR 4

Ermittelte Geschäftsstandorte und Lieferanten, bei denen das Recht der Beschäftigten auf Vereinigungsfreiheit oder Kollektivverhandlungen verletzt wird oder erheblich gefährdet sein könnte, und ergriffene Maßnahmen zum Schutz dieser Rechte

Compliance und Verhaltenskodex
Verantwortung in der Lieferkette
Der Code of Conduct für Mitarbeiter sowie der Supplier Code of Conduct für Lieferanten garantieren das Recht auf Vereinigungsfreiheit. Das Unternehmen hat keine Geschäftsstandorte oder Lieferanten ermittelt, bei denen ein hohes Risiko besteht, dass das Recht auf Vereinigungsfreiheit verletzt wird.

HR 5

Kinderarbeit

 

HR 5

Ermittelte Geschäftsstandorte und Lieferanten, bei denen ein erhebliches Risiko von Kinderarbeit besteht, und ergriffene Maßnahmen als Beitrag zur Abschaffung von Kinderarbeit

Compliance und Verhaltenskodex
Verantwortung in der Lieferkette
Der Code of Conduct für Mitarbeiter sowie der Supplier Code of Conduct für Lieferanten verbietet Kinderarbeit. Das Unternehmen hat keine Geschäftsstandorte oder Lieferanten ermittelt, bei denen ein hohes Risiko für Kinderarbeit besteht.

HR 6

Zwangsarbeit oder Pflichtarbeit

 

HR 6

Ermittelte Geschäftsstandorte und Lieferanten, bei denen ein erhebliches Risiko von Zwangs- oder Pflichtarbeit besteht, und ergriffene Maßnahmen als Beitrag zur Beseitigung aller Formen von Zwangs- oder Pflichtarbeit

Compliance und Verhaltenskodex
Verantwortung in der Lieferkette
Der Code of Conduct für Mitarbeiter sowie der Supplier Code of Conduct für Lieferanten verbietet Zwangs- oder Pflichtarbeit. Das Unternehmen hat keine Geschäftsstandorte oder Lieferanten ermittelt, bei denen ein hohes Risiko für Zwangs- oder Pflichtarbeit besteht.

HR 7

Sicherheitspraktiken

 

HR 7

Prozentsatz des Sicherheitspersonals, das zu Menschenrechtspolitk und -verfahren der Organisation, die für die Geschäftstätigkeit maßgeblich sind, geschult wurde

nicht berichtet

HR 8

Rechte der indigenen Bevölkerung

 

HR 8

Gesamtzahl der Vorfälle, in denen Rechte der indigenen Bevölkerung verletzt wurden, und ergriffene Maßnahmen

nicht berichtet

HR 9

Prüfung

 

HR 9

Gesamtzahl und Prozentsatz der Geschäftsstandorte, die im Hinblick auf Menschenrechte oder Menschenrechtliche Auswirkungen geprüft wurden

Compliance und Verhaltenskodex
Die Überprüfung der Einhaltung des Verhaltenskodexes, so wie aller weiteren Compliance-Anforderungen, sind Bestandteil der Prüfungen der Tochtergesellschaften durch die Konzernrevision. Die Konzernrevision prüft dabei in regelmäßigen Abständen alle Gesellschaften des Konzerns nach einem risikoorientierten Ansatz.

HR 10 - HR 11 Bewertung der Lieferanten hinsichtlich Menschenrechte

HR 10

Prozentsatz neuer Lieferanten, die anhand von Menschenrechtskriterien überprüft wurden

Verantwortung in der Lieferkette

HR 11

Erhebliche tatsächliche und potenzielle negative menschenrechtliche Auswirkungen in der Lieferkette und ergriffene Maßnahmen

Verantwortung in der Lieferkette

HR 12

Beschwerdemechanismen hinsichtlich Menschenrechtsverletzungen

HR 12

Anzahl der Beschwerden in Bezug auf Menschenrechtliche Auswirkungen, die über formelle Beschwerdeverfahren eingereicht, bearbeitet und gelöst wurden

Im Berichtszeitraum sind keine entsprechenden Fälle bekannt geworden

Gesellschaftlich – Gesellschaft

GRI Nr.

Beschreibung

Verweis/Kommentar

SO 1 - SO 2 Lokale Gemeinschaften

SO 1

Prozentsatz der Geschäftsstandorte, bei denen Maßnahmen zur Einbindung lokaler Gemeinschaften, Folgenabschätzungen oder Förderprogramme umgesetzt wurden

Engagement in lokalen Gemeinschaften
Prozentsatz wurde nicht berichtet

SO 2

Geschäftstätigkeiten mit erheblichen tatsächlichen oder potenziellen negativen Auswirkungen auf lokale Gemeinschaften

Im Berichtszeitraum sind keine entsprechenden Auswirkungen bekannt geworden

SO 3 - SO 5 Korruptionsbekämpfung

SO 3

Gesamtzahl und Prozentsatz der Geschäftsstandorte, die im Hinblick auf Korruptionsrisiken geprüft wurden, und ermittelte erhebliche Risiken

Compliance und Verhaltenskodex

SO 4

Informationen und Schulungen über Leitlinien und Verfahren zur Korruptionsbekämpfung

Compliance und Verhaltenskodex

SO 5

Bestätigte Korruptionsfälle und ergriffene Maßnahmen

Compliance und Verhaltenskodex

SO 6

Politik

 

SO 6

Gesamtwert der politischen Spenden, dargestellt nach Land und Empfänger/ Begünstigtem

nicht berichtet

SO 7

Wettbewerbswidriges Verhalten

 

SO 7

Gesamtzahl der Verfahren aufgrund von wettbewerbswidrigem Verhalten oder Kartell und Monopolbildung sowie deren Ergebnisse

Compliance und Verhaltenskodex

SO 8

Compliance

 

SO 8

Monetärer Wert signifikanter Bußgelder und Gesamtzahl nicht monetärer Strafen wegen Nichteinhaltung von Gesetzen und Vorschriften

Compliance und Verhaltenskodex

SO 9 - SO 10 Bewertung der Lieferanten hinsichtlich gesellschaftlicher Auswirkungen

SO 9

Prozentsatz neuer Lieferanten, die anhand von Kriterien in Bezug auf Auswirkungen auf die Gesellschaft überprüft wurden

nicht berichtet

SO 10

Signifikante aktuelle und potenzielle negative Auswirkungen auf die Gesellschaft in der Lieferkette sowie ergriffene Maßnahmen

nicht berichtet

SO 11

Beschwerdemechanismen hinsichtlich gesellschaftlicher Auswirkungen

SO 11

Anzahl der Beschwerden in Bezug auf Auswirkungen auf die Gesellschaft, die über formelle Beschwerdeverfahren eingerichtet, bearbeitet und gelöst wurden

nicht berichtet

Gesellschaftlich – Produktverantwortung

GRI Nr.

Beschreibung

Verweis/Kommentar

PR 1 - PR 2 Kundengesundheit und -sicherheit

PR 1

Prozentsatz der maßgeblichen Produkt- und Dienstleistungskategorien, deren Auswirkungen auf Gesundheit und Sicherheit geprüft werden, um Verbesserungspotenziale zu ermitteln

Produktsicherheit

PR 2

Gesamtzahl der Vorfälle, in denen Vorschriften und freiwillige Verhaltensregeln in bezug auf die Auswirkungen von Produkten und Dienstleistungen auf Gesundheit und Sicherheit nicht eingehalten wurden, dargestellt nach Art der Folgen

Produktsicherheit
Im Berichtszeitraum sind keine entsprechenden Fälle bekannt geworden.

PR 3 - PR 5 Kennzeichnung von Produkten und Dienstleistungen

PR 3

Art der Produkt- und Dienstleistungsinformationen, die durch die Verfahren der Organisation für Informationen über und Kennzeichnung von Produkte(n) erforderlich sind, sowie Prozentsatz der maßgeblichen Produkt- und Dienstleistungskategorien, die solchen Informationspflichten unterliegen

Produktsicherheit

PR 4

Gesamtzahl der Verstöße gegen Vorschriften und freiwillige Verhaltensregeln in bezug auf die Informationen über und die Kennzeichnung von Produkte(n) und Dienstleistungen, dargestellt nach Art der Folgen

Produktsicherheit
Im Berichtszeitraum hat Wincor Nixdorf alle entsprechenden Informationspflichten erfüllt.

PR 5

Ergebnisse von Umfragen zur Kundenzufriedenheit

Kundenzufriedenheitsbefragung

PR 6 - PR 7 Marketing

PR 6

Verkauf verbotener oder umstrittener Produkte

nicht berichtet

PR 7

Gesamtzahl der Verstöße gegen Vorschriften und freiwillige Verhaltensregeln in bezug auf Werbung einschließlich Anzeigen, Verkaufsförderung und Sponsoring, dargestellt nach Art der Folgen

nicht berichtet

PR 8

Schutz der Kundendaten

 

PR 8

Gesamtzahl begründeter Beschwerden in bezug auf die Verletzung der Privatsphäre von Kunden und den Verlust von Kundendaten

Daten- und Informationssicherheit
Im Berichtszeitraum sind keine entsprechenden Beschwerden gemeldet worden

PR 9

Compliance

 

PR 9

Geldwert der erheblichen Bußgelder wegen Nichteinhaltung von Gesetzen und Vorschriften in bezug auf die Bereitstellung und Nutzung von Produkten und Dienstleistungen

Im Berichtszeitraum sind keine entsprechenden Bußgelder angefallen