Eigene Aktien

Am 3. August 2010 hatte der Vorstand der Wincor Nixdorf AG beschlossen, bis zu 400.000 eigene Aktien der Gesellschaft in der Zeit ab dem 3. August 2010 bis zum 3. November 2010 an der Börse zurückzukaufen. Der Beschluss folgte der entsprechenden Ermächtigung der Hauptversammlung zum Rückkauf eigener Aktien. In der Zeit vom 1. Oktober bis zum 6. Oktober wurden aus diesem Programm die restlichen 106.709 Aktien zu einem Durchschnittskurs von 48,17 € zurückgekauft.

Am 4. Mai 2011 hat der Vorstand der Wincor Nixdorf AG beschlossen, bis zu 1.737.569 eigene Aktien der Gesellschaft in der Zeit ab dem 4. Mai bis zum 30. September 2011 an der Börse zurückzukaufen. Der Beschluss folgt der entsprechenden Ermächtigung der Hauptversammlung zum Rückkauf eigener Aktien. Das Rückkaufprogramm wurde am 16. Juni 2011 abgeschlossen. Die 1.737.569 eigenen Aktien wurden zu einem Durchschnittskurs von 48,35 € zurückgekauft.

Die zurückgekauften Aktien sind für alle rechtlich zulässigen und von der Ermächtigung der Hauptversammlung gedeckten Zwecke bestimmt, insbesondere für die Erfüllung der Verpflichtungen aus Aktienoptionen, die an Mitglieder des Vorstands, an sonstige Führungskräfte oder Mitarbeiter der Gesellschaft und/oder nachgeordneter verbundener Unternehmen ausgegeben worden sind oder ausgegeben werden.

Zum Ende des Berichtszeitraums wurden aus den Rückkaufprogrammen der Geschäftsjahre 2006/2007 bis 2010/2011 insgesamt 3.308.498 eigene Anteile gehalten, dies entspricht 9,99 % des Grundkapitals.

Icon Dateisammlung
Dokumente im Download Manager vormerken
Datei(en) vormerken
Icon Kennzahlenvergleich
Erstellen Sie Ihre eigenen Diagramme
Kennzahlenvergleich
Datenschutz  |   Disclaimer  |   Impressum  |   Seite drucken  |   Seite weiterempfehlen