IT-Integration aus einer Hand

Wincor Nixdorf als alleiniger IT-Service-Partner bei Ahold in Prag.

Mit seinen rund 280 Super- und Hypermärkten zählt das niederländische Unternehmen Ahold unter dem Markennamen »Albert« zu den größten Retailern in Tschechien. Im Zuge einer kostenorientierten strategischen Neuausrichtung wurde im August 2009 ein neues Service-Modell realisiert, bei dem Wincor Nixdorf als alleiniger Partner für die Integration der gesamten IT verantwortlich ist.

Auslöser für das Projekt war, dass Ahold die bislang zwölf verschiedenen Anbieter von Services durch einen einzigen Partner ersetzen wollte, der alle Dienstleistungen (Glossar für die Geschäfte und Tankstellen sowie die beiden Verteilzentren aus einer Hand anbieten und auch managen konnte: vom POS (Glossar über Installation und Wartung der Hardware bis hin zu einem effektiven Verfügbarkeitsmanagement.

15-prozentige Reduzierung der Betriebskosten.

Innerhalb von nur drei Monaten wurde ein transparentes Services-Modell erarbeitet, das auch Geschäfts- und IT-Prozesse umfasste sowie im Hinblick auf die angestrebte höhere Produktivität und effektive Ressourcennutzung die Zusage einer 15-prozentigen Reduzierung der Betriebskosten beinhaltete. Weitere Angebotsfaktoren waren unter anderem ein Incident-Management sowie ein Monitoring der wichtigsten Geräte und Einrichtungen wie etwa aktiver LAN-Teile, Server und Storage. Remote Services, an sieben Tagen der Woche von 7 bis 22 Uhr, sind ebenfalls Bestandteil des Service-Vertrags. Überzeugende Argumente waren überdies ein für jedes Gerät geltendes Kostenmodell, das Ahold umfassende Kostentransparenz ermöglicht, das Monitoring und Reporting über die Wincor Nixdorf eServices Platform sowie klare Verantwortlichkeiten.

Gute Zusammenarbeit attestiert.

Gut ein Jahr nach Projektstart hat Wincor Nixdorf seine Zusagen nicht nur gehalten, sondern die versprochene 15-prozentige Reduzierung der Betriebskosten noch übertroffen. Bis 2011 stehen nun eine weitere Senkung um fünf Prozent sowie Verbesserungen des Technikereinsatzes, der Ersatzteilbeschaffung und -lieferung auf dem Plan.

Dafür steht für Ahold-Projektmanager Josef Fryčák heute schon fest: »Die bisherige Zusammenarbeit war sehr gut. Wir haben gemeinsam viele Herausforderungen bewältigt, zahlreiche Probleme gelöst und letztlich auch eine Menge alter Strukturen verändert.«

Kassen-Bereich bei Ahold (Foto)
Icon Kennzahlenvergleich
Erstellen Sie Ihre eigenen Diagramme
Kennzahlenvergleich
Datenschutz  |   Disclaimer  |   Impressum  |   Seite drucken  |   Seite weiterempfehlen