Den Bargeld-Kreislauf managen


Cash Cycle Management – Welche Vorteile unsere Kunden durch Cash Cycle Management geniessen (Foto)

Den Bargeld-Kreislauf managen

Trend zur Bargeldnutzung ungebrochen.

Bargeld ist teuer. Zumindest für Banken und Handelsunternehmen, die den Bargeld-Kreislauf in ihren Filialen managen müssen. Auf 50 Milliarden € schätzt eine Studie des European Payment Council die bargeldrelevanten Kosten in Europa. Untersuchungen von Wincor Nixdorf weisen allein für Deutschland einen Wert von11,9 Milliarden € aus – verteilt auf die Bankenbranche mit 3,9 und die Retailbranche mit 7,4 Milliarden €. Und der Trend zur Nutzung von Bargeld ist auch weiterhin ungebrochen – in Europa werden acht von zehn Transaktionen bar bezahlt. Im Rahmen der aktuellen Wirtschaftskrise gehen Prognosen sogar von einem kurzfristig progressiven Anstieg der Bargeldnutzung aus. Indikatoren dafür sind der steigende Bargeldumlauf, zunehmende Bargeldabhebungen an Geldautomaten und Bargeldeinzahlungen am POS.

Bargeld-Kreislauf optimieren.

Da vor allem die personalintensiven Tätigkeiten beim Bargeld-Handling einen Großteil der Kosten ausmachen, sind deutliche Einsparungen in erster Linie durch Automatisierung von Prozessen und Abläufen möglich. Wincor Nixdorf versteht dabei den gesamten Bargeld-Kreislauf als spezielle Form einer Liefer- oder Wertschöpfungskette, bei der es darum geht, das Produkt – hier: Bargeld – zur richtigen Zeit, in der richtigen Menge und mit dem geringstmöglichen Einsatz von Ressourcen zur Verfügung zu stellen. Dies setzt eine optimierte Bargeldver- und -entsorgung der Filialen und SB-Systeme (Glossar von Banken und Handelsunternehmen voraus. Ziel muss es sein, das Filialpersonal im Handel und bei Retailbanken von manuellen Tätigkeiten im Umgang mit Bargeld zu entlasten. Dabei handelt es sich unter anderem um das Zählen, Sortieren, Verpacken und Konfektionieren von Bargeld.

Icon Kennzahlenvergleich
Erstellen Sie Ihre eigenen Diagramme
Kennzahlenvergleich
Datenschutz  |   Disclaimer  |   Impressum  |   Seite drucken  |   Seite weiterempfehlen