Proaktive Sicherheitslösungen für Ihr Institut

Das Thema Sicherheit ist und bleibt ein wichtiges strategisches Thema für Finanzinstitute, da Sicherheit nicht zuletzt eng mit dem Geschäftserfolg einer Institution verbunden ist. Denn die kriminelle Energie anonymer Täter, die ihr Wissen um die Schwachstellen einer Bank sehr erfolgreich einsetzen, kostet Finanzinstitute jährlich hohe Summen. So haben alleine die physikalischen Attacken auf die Cash Systeme wie Ram Raids, Geldautomaten-Überfälle etc. den europäischen Banken im Jahr 2010 33 Millionen Euro gekostet [1]. Aber ganz egal ob durch Skimming-Angriffe, die mit 10.497 gemeldeten Meldungen die Liste möglicher Angriffsszenarien anführen, oder durch Tresoraufbruch, der Effekt ist überall der gleiche: Neben dem finanziellen Schaden entsteht ein großer Vertrauensverlust bei Kunden und Partnern – sehr schwerwiegende Folgen.

Leider werden Schutzmaßnahmen oft erst ergriffen, wenn es bereits zu spät und der wirtschaftliche Verlust bereits entstanden ist. 2010 konnten sich so die entstandenen Schäden in Europa auf über 300 Millionen Euro summieren [2]. Es gilt also stets mit den aktuellen Entwicklungen Schritt zu halten, um eine unbeeinträchtigte Geschäftskontinuität zu gewährleisten, Kunden zufriedenzustellen und deren Vertrauen zu bewahren.

Bei der Bewältigung dieser Herausforderungen und der Umsetzung der entsprechenden Maßnahmen finden Finanzinstitute mit Wincor Nixdorf einen kompetenten Partner, der sie ganzheitlich und flexibel betreut. Mit ProTect liefert Wincor Nixdorf den Banken im Ergebnis schneller und oftmals pro-aktiv ein deutliches Mehr an Sicherheit. Das Portfolio umfasst die ganze Bandbreite an Consulting-Dienstleistungen, Hardware, Software und Managed Services. Singuläre Maßnahmen zum Schutz sind nicht mehr ausreichend, ganzheitliche Sicherheitslösungen sind gefragt. Daher werden bestehende Systeme genutzt, sinnvoll miteinander ergänzt und verknüpft, um die innerhalb der Infrastruktur vorhandenen Informationen zu verbinden. So wird ein Schutzschirm gegen vielfältige Bedrohungen errichtet. Im Mittelpunkt stehen dabei stets die drei großen “R“: Risikoanalyse (durch Controlling); Risikominimierung (durch Nutzung von Komponenten und Systemen) sowie Risikokontrolle (durch Herstellung einer Korrelation zwischen den Systemen).

Proaktive Sicherheitslösungen für Ihr Institut

Mit diesem „Schutzschirm“ bietet Wincor Nixdorf den Banken maximalen Investitionsschutz bei minimierter Beeinträchtigung und kann so die Werte der Institutionen dauerhaft bewahren.
Schließlich gilt: Alle vier Schutzwerte – Gesundheit und Leben für Menschen, Reputation der Institution, Geld und Informationen sowie Investitionen – haben Einfluss auf den geschäftlichen Erfolg. Oder den Misserfolg, wenn sie nicht ausreichend geschützt werden.

[1]: EAST: European ATM Crime Report 2010
[2]: EAST: European ATM Crime Report 2010